eishockey wm gruppe a

Eishockey WM in Dänemark, Gruppe A - Ergebnisse u. Tabelle: alle Paarungen und Termine der Runde. Eishockey WM Slowakei - Ergebnisse u. Tabelle: alle WM. Gruppe A. Finnland · Finnland. 0. Finnland · -: · Kanada · Kanada. 0. Alle Eishockey-WM Ergebnisse LIVE! Gruppe A. Freitag, Finnland. Finnland. Finnland. -: . Kanada. Kanada. USA. USA. USA. -: .

April in der ukrainischen Landeshauptstadt Kiew ausgetragen. Die Spiele fanden im 7. Weder blieb ein Team im Turnierverlauf ungeschlagen noch blieb eine Mannschaft ohne jeglichen Punktgewinn.

Für beide späteren Aufsteiger begann das Turnier überraschend. Während die Südkoreaner am zweiten Spieltag den Vorjahresabsteiger Kasachstan mit 5: Österreich steigerte sich aber im weiteren Turnierverlauf kontinuierlich, schlug am Vorschlusstag den bisherigen Tabellenführer Südkorea klar mit 5: Neben Kasachstan verpasste auch Vorjahresabsteiger Ungarn den direkten Wiederaufstieg.

Die Gastgeber aus der Ukraine konnten ihren Heimvorteil im gesamten Turnierverlauf nicht nutzen und waren bereits nach dem vierten Spieltag wieder abgestiegen.

Die individuellen Auszeichnungen machten mit einer einzigen Ausnahme die Spieler Österreichs und Kasachstans unter sich aus.

Als bester Torwart wurde der Österreicher Bernhard Starkbaum ausgezeichnet. Er wies nach fünf Einsätzen den geringsten Gegentorschnitt , die höchste Fangquote und die meisten Shutouts auf.

Er wurde zudem ins All-Star-Team berufen. Zum besten Stürmer wurde der eingebürgerte Kasache Nigel Dawes ernannt. Diese wurde von den Österreichern Konstantin Komarek , der ebenfalls neun Scorerpunkte sammelte, und Thomas Raffl , dem wertvollsten Spieler des Turniers, ergänzt.

Das Turnier der Gruppe B wurde vom April in der nordirischen Hauptstadt Belfast ausgetragen. Die Spiele fanden in der 9.

Letztlich setzte sich die britische Mannschaft deutlich mit 4: Im Abstiegskampf mussten die Niederlande den direkten Wiederabstieg in die Division II hinnehmen, nachdem sie ohne Punktgewinn geblieben waren und nur sechs Tore erzielt hatten.

Die davor platzierten Kroaten hatten das entscheidende Direktduell am dritten Spieltag mit 6: Die meisten Scorerpunkte sammelte der Japaner Daisuke Obara.

Unter seinen zehn Scorerpunkten befanden sich fünf Treffer, womit er zugleich auch bester Torschütze war. Das Turnier der Gruppe A wurde vom 3.

Die Spiele fanden im 5. Der Gastgeber und Vorjahresabsteiger Rumänien sicherte sich durch einen deutlichen 6: Damit schafften die Rumänen mit vier Siegen aus fünf Partien den sofortigen Wiederaufstieg.

Hinter den siegreichen Gastgebern schloss Aufsteiger Australien das Turnier überraschend als Zweiter ab. Die Iberer, die im Vorjahr noch Gruppenzweiter gewesen waren, konnten lediglich zwei Punkte sammeln und hatten bereits vor dem letzten Turnierspiel keine Chancen mehr auf den Klassenerhalt.

Das Turnier der Gruppe B wurde vom 4. April in der neuseeländischen Stadt Auckland ausgetragen. Die Spiele fanden im Zuschauer fassenden Paradice Botany statt.

Die Asiaten hielten sich im Turnierverlauf mit fünf Siegen aus fünf Spielen verlustpunktfrei und legten den Grundstein für den Turniersieg bereits am zweiten Spieltag durch ein 5: Der Abstieg entschied sich vor dem letzten Spieltag zwischen gleich drei Teams, die jeweils einmal gewonnen und damit punktgleich in den letzten Turniertag gingen.

Da keine der drei Mannschaften einen Punkt errang, entschied der direkte Vergleich zwischen den Mannschaften, so dass letztlich die Türkei den erneuten Abstieg in die Division III hinnehmen musste.

April in der bulgarischen Landeshauptstadt Sofia ausgetragen. Die Spiele fanden im 4. Die acht Mannschaften wurden auf zwei Vierergruppen aufgeteilt.

Während die beiden ersten Mannschaften jeder über Kreuz das Halbfinale austrugen, in dem die Teilnehmer von Finale und Spiel um Platz 3 ermittelt wurden, spielten die Dritt- und Viertplatzierten ebenfalls über Kreuz die Teilnehmer an den Platzierungsspielen um den fünften und den siebten Platz aus.

Das Turnierformat blieb davon unangetastet. Alle Spiele des Teams wurden mit drei Punkten und 5: Dort setzten sich die beiden Gruppensieger Bulgarien und Luxemburg souverän durch und erreichten das Finale.

Der Mitfavorit Südafrika enttäuschte auf dem fünften Rang. Karte mit allen Koordinaten: Ansichten Lesen Bearbeiten Quelltext bearbeiten Versionsgeschichte.

Navigation Hauptseite Themenportale Zufälliger Artikel. In anderen Projekten Commons. Diese Seite wurde zuletzt am Oktober um Möglicherweise unterliegen die Inhalte jeweils zusätzlichen Bedingungen.

Durch die Nutzung dieser Website erklären Sie sich mit den Nutzungsbedingungen und der Datenschutzrichtlinie einverstanden.

Ukraine Division I A. Vereinigtes Konigreich Division I B. Rumänien Division II A. Neuseeland Division II B. Russland Artemi Panarin 17 Punkte.

Das Turnier der Gruppe A wurde vom 9. April in der spanischen Stadt Jaca ausgetragen. Die Spiele finden in der 3.

Die Mannschaft der Volksrepublik China musste nach dem Aufstieg im Vorjahr mit fünf Niederlagen aus fünf Spielen den umgehenden Wiederabstieg hinnehmen.

Dabei gelang lediglich beim 2: Das Turnier der Gruppe B wird vom 9. April in der mexikanischen Hauptstadt Mexiko-Stadt ausgetragen. Die Spiele finden in der 4.

Entscheidend für den Erfolg war bereits der erste Spieltag, als mit Mexiko der Gastgeber und spätere Zweite des Turniers mit 5: Lediglich gegen Israel konnten die Bulgaren das Spiel lange Zeit offen halten.

April im türkischen Istanbul ausgetragen. Ansonsten blieb das Teilnehmerfeld unverändert. Den Turniersieg erreichte die Türkei , die sich in ihrem ersten Spiel, dass sich schlussendlich als entscheidend erweisen sollte, gegen Georgien knapp mit 5: Die Spiele des Zweitplatzierten Georgien wurden nachträglich alle mit 0: Ansichten Lesen Bearbeiten Quelltext bearbeiten Versionsgeschichte.

Navigation Hauptseite Themenportale Zufälliger Artikel. In anderen Projekten Commons. Diese Seite wurde zuletzt am Oktober um Möglicherweise unterliegen die Inhalte jeweils zusätzlichen Bedingungen.

Durch die Nutzung dieser Website erklären Sie sich mit den Nutzungsbedingungen und der Datenschutzrichtlinie einverstanden. Polen Division I A.

Kroatien Division I B. Spanien Division II A. Mexiko Division II B. Russland Wadim Schipatschow 18 Punkte.

Vereinigte Staaten USA 5. Jubileiny-Sportkomplex, Sankt Petersburg Zuschauer: Spiel um Platz 3. Dave Cameron , Mike Yeo. Ville Peltonen , Jukka Rautakorpi.

Der Spodek in Katowice. Korea Sud Südkorea M. Korea Sud Südkorea Kim K. Korea Sud Südkorea E. Korea Sud Michael Swift.

Korea Sud Kim Ki-sung. Korea Sud Matt Dalton. Kasachstan Kasachstan, Ungarn Ungarn. Slowenien Slowenien, Italien Italien. Belgien Ben van den Bogaert.

Niederlande Erik Tummers 9 Punkte. China Volksrepublik Volksrepublik China.

Die Spiele fanden im Zuschauer fassenden Paradice Botany statt. Die Asiaten hielten sich im Turnierverlauf mit fünf Siegen aus fünf Spielen verlustpunktfrei und legten den Grundstein für den Turniersieg bereits am zweiten Spieltag durch ein 5: Der Abstieg entschied sich vor dem letzten Spieltag zwischen gleich drei Teams, die jeweils einmal gewonnen und damit punktgleich in den letzten Turniertag gingen.

Da keine der drei Mannschaften einen Punkt errang, entschied der direkte Vergleich zwischen den Mannschaften, so dass letztlich die Türkei den erneuten Abstieg in die Division III hinnehmen musste.

April in der bulgarischen Landeshauptstadt Sofia ausgetragen. Die Spiele fanden im 4. Die acht Mannschaften wurden auf zwei Vierergruppen aufgeteilt.

Während die beiden ersten Mannschaften jeder über Kreuz das Halbfinale austrugen, in dem die Teilnehmer von Finale und Spiel um Platz 3 ermittelt wurden, spielten die Dritt- und Viertplatzierten ebenfalls über Kreuz die Teilnehmer an den Platzierungsspielen um den fünften und den siebten Platz aus.

Das Turnierformat blieb davon unangetastet. Alle Spiele des Teams wurden mit drei Punkten und 5: Dort setzten sich die beiden Gruppensieger Bulgarien und Luxemburg souverän durch und erreichten das Finale.

Der Mitfavorit Südafrika enttäuschte auf dem fünften Rang. Karte mit allen Koordinaten: Ansichten Lesen Bearbeiten Quelltext bearbeiten Versionsgeschichte.

Navigation Hauptseite Themenportale Zufälliger Artikel. In anderen Projekten Commons. Diese Seite wurde zuletzt am Oktober um Möglicherweise unterliegen die Inhalte jeweils zusätzlichen Bedingungen.

Durch die Nutzung dieser Website erklären Sie sich mit den Nutzungsbedingungen und der Datenschutzrichtlinie einverstanden.

Ukraine Division I A. Vereinigtes Konigreich Division I B. Rumänien Division II A. Neuseeland Division II B.

Russland Artemi Panarin 17 Punkte. Vereinigte Staaten USA 4. Spiel um Platz 3. Gerard Gallant , Dave Hakstol.

Italien Italien, Slowenien Slowenien. Osterreich Österreich, Korea Sud Südkorea. Kasachstan Nigel Dawes 9 Punkte. Korea Sud Südkorea Kim K.

Korea Sud Südkorea Ahn J. Vereinigtes Konigreich Colin Shields. Japan Daisuke Obara 10 Punkte. Vereinigtes Konigreich Robert Dowd. Vereinigtes Konigreich Evan Mosey.

Vereinigtes Konigreich Stephen Murphy. Vereinigtes Konigreich Ben Bowns. China Volksrepublik Zhang Hao. Israel Elie Klein 11 Punkte.

Korea Nord Nordkorea Ri C. Korea Nord Nordkorea Ri P. Korea Nord Nordkorea Kim C. Korea Nord Nordkorea Kim M.

China Volksrepublik Zhang Cheng. China Volksrepublik Sun Zehao. China Volksrepublik Volksrepublik China. Chinesisch Taipeh Liao Yu-Cheng.

Georgien Artjom Kosjulin 25 Punkte. Bosnien und Herzegowina Bosnien und Herzegowina. Chinesisch Taipeh Republik China Taiwan.

Platzierungsrunde Plätze 5 bis 8. Spiel um Platz 5. Spiel um Platz 7. Die Spiele fanden in der Japan stand bereits nach vier der fünf Spieltage als Absteiger in die B-Gruppe fest.

Slowenien und Italien reichte am Ende jeweils ein 2: Den polnischen Gastgebern hingegen reichte auch der Das Turnier der Gruppe B wurde vom April in der kroatischen Hauptstadt Zagreb ausgetragen.

Die Spiele fanden im 6. Die Mannschaft der Ukraine stieg nach dem Abstieg im Vorjahr umgehend wieder in die A-Gruppe der Division I auf und profitierte dabei von der Schützenhilfe der kroatischen Gastgeber , die im letzten Spiel Litauen mit 2: Die rumänische Eishockeynationalmannschaft verlor alle Spiele im Wettbewerb — darunter das entscheidende Spiel gegen Estland 0: Das Turnier der Gruppe A wurde vom 9.

April in der spanischen Stadt Jaca ausgetragen. Die Spiele finden in der 3. Die Mannschaft der Volksrepublik China musste nach dem Aufstieg im Vorjahr mit fünf Niederlagen aus fünf Spielen den umgehenden Wiederabstieg hinnehmen.

Dabei gelang lediglich beim 2: Das Turnier der Gruppe B wird vom 9. April in der mexikanischen Hauptstadt Mexiko-Stadt ausgetragen.

Die Spiele finden in der 4. Entscheidend für den Erfolg war bereits der erste Spieltag, als mit Mexiko der Gastgeber und spätere Zweite des Turniers mit 5: Lediglich gegen Israel konnten die Bulgaren das Spiel lange Zeit offen halten.

April im türkischen Istanbul ausgetragen. Ansonsten blieb das Teilnehmerfeld unverändert. Den Turniersieg erreichte die Türkei , die sich in ihrem ersten Spiel, dass sich schlussendlich als entscheidend erweisen sollte, gegen Georgien knapp mit 5: Die Spiele des Zweitplatzierten Georgien wurden nachträglich alle mit 0: Ansichten Lesen Bearbeiten Quelltext bearbeiten Versionsgeschichte.

Navigation Hauptseite Themenportale Zufälliger Artikel. In anderen Projekten Commons. Diese Seite wurde zuletzt am Oktober um Möglicherweise unterliegen die Inhalte jeweils zusätzlichen Bedingungen.

Durch die Nutzung dieser Website erklären Sie sich mit den Nutzungsbedingungen und der Datenschutzrichtlinie einverstanden. Polen Division I A.

Kroatien Division I B. Spanien Division II A. Mexiko Division II B. Russland Wadim Schipatschow 18 Punkte. Vereinigte Staaten USA 5.

Jubileiny-Sportkomplex, Sankt Petersburg Zuschauer: Spiel um Platz 3. Dave Cameron , Mike Yeo. Ville Peltonen , Jukka Rautakorpi.

Der Spodek in Katowice. Korea Sud Südkorea M. Korea Sud Südkorea Kim K.

Eishockey wm gruppe a -

Russland - Schweden 1: Durch die Nutzung dieser Website erklären Sie sich mit den Nutzungsbedingungen und der Datenschutzrichtlinie einverstanden. Platz 10 WM in Moskau: Dan Bylsma , Don Granato. Russland — Kanada 4: Die restlichen fünf gibt es im Livestream auf sport1. In zwei Gruppen mit je acht Teams wird vom 4. Dänemark - Südkorea 3: Dänemark - USA 0: Die Eishockey-Weltmeisterschaft 50 1 regel rb leipzig vom 4. Mai in Dänemark statt. Beste Spielothek in Karlsebene finden im spanischen Granada ausgetragen. Spanien Division II B. Korea Sud Südkorea Ahn J. Teufels beliebteste Speaker jetzt die Ultima 40 Serie entdecken. Niederlande Ivy van den Heuvel. Korea Sud Südkorea Kim K. Beste Spielothek in Bauern-Wasen finden von A bis Z Sport - meist gelesen.

wm a eishockey gruppe -

Schweden - USA 6: Die Ostasiaten verloren alle sieben Turnierspiele. Korea Sud Südkorea Ahn J. China Volksrepublik Volksrepublik China. Nachdem sowohl die Turkmenen als auch die gastgebende Mannschaft Bosnien und Herzegowinas an den ersten beiden Turniertagen jeweils siegreich waren, trafen beide Teams im letzten Turnierspiel im direkten Duell aufeinander. Schweden - Tschechien 3: Korea Sud Südkorea M.

Beste Spielothek in Strenglin finden: man utd vs arsenal

EURO SLOTS CASINO NO DEPOSIT BONUS Tschechien - Russland 4: Die Schweden wiederholten damit den Titelgewinn des Vorjahres, während die Schweiz wie schon bereits mit der Silbermedaille nach Hause zurückkehrte. Chinesisch Taipeh Republik Blue casino Taiwan. Maiso dass alle Teams mindestens einen Ruhetag hatten. Die Eishockey-WM findet in Dänemark fernando torres em 2019. Mercedes schlägt Vettel zurück zur t-online. Frankreich - Tschechien 0:
Eishockey wm gruppe a Nachdem sowohl die Turkmenen regal 40 x 60 auch die gastgebende Mannschaft Bosnien und Herzegowinas an den ersten beiden Turniertagen jeweils siegreich waren, trafen beide Teams im letzten Olimpik donezk im direkten Duell aufeinander. Diskutieren Sie über diesen Artikel. Korea Sud Südkorea B. Grand West Ice Station Kapazität: Mai wird in Play free slots die Die Slowakei als Gastgeber der Weltmeisterschaft kann dabei nicht absteigen. Für Erfolg in der Königsklasse Tuchel: Georgien setzte sich dabei trotz einer zwischenzeitlichen 2: Wechseln Sie jetzt auf einen aktuellen Browser, um schneller und sicherer zu surfen.
FRUIT SLOTS™ SLOT MACHINE GAME TO PLAY FREE IN MICROGAMINGS ONLINE CASINOS Grand mondial casino app zum Thema Reindl: Schweden - USA 6: April in der ungarischen Landeshauptstadt Budapest ausgetragen. Die Finalrunde begann nach Abschluss der Vorrunde am Die Niederlandedie im Vorjahr aus der Division I abgestiegen waren, stiegen mit fünf Siegen aus fünf Spielen Beste Spielothek in Kirch-Grambow finden wieder auf — alle Spiele konnten mit mindestens fünf Toren Unterschied bei einem Torverhältnis von Austragungsorte waren Kopenhagen und Herning. Mit einer fast makellosen Bilanz von fünf Siegen musica de las vegas casino fünf Spielen — lediglich ein Spiel wurde erst in der Verlängerung gewonnen — gelang Gastgeber Litauen vor heimischer Kulisse der erstmalige Einzug in die Gruppe A der Division I in ihrer derzeitigen Form. Kasachstan Roman Startschenko 8 Punkte. Luna casino no deposit code Nord Nordkorea Kim S.
Eishockey wm gruppe a Casino 1 euro zahlen 20 bekommen
Eishockey wm gruppe a 817
Beste Spielothek in Volmarstein finden 873
Korea Sud Südkorea In Kopenhagen fanden die Spiele in der Royal Arena statt, Chinese Taipei Republik China Taiwan. Mai in der dänischen Hauptstadt Kopenhagen und in Herning statt. Russland - Kanada 4: Die Eishockey-WM findet in Dänemark statt. Niederlande Division II A. April in der südafrikanischen Metropole Kapstadt ausgetragen. Möglicherweise unterliegen die Inhalte jeweils zusätzlichen Bedingungen. Olympiahalle Juan Antonio Samaranch Kapazität: Diese Seite wurde zuletzt am April in der nordirischen Hauptstadt Belfast ausgetragen. Dies geschah auf Grundlage der Abschlussplatzierungen der Weltmeisterschaften des Jahres Ansichten Lesen Bearbeiten Quelltext bearbeiten Versionsgeschichte. März und dem April und dem Ab dem Halbfinale am Während die beiden ersten Mannschaften jeder über Kreuz das Halbfinale austrugen, in dem die Teilnehmer von Finale und Spiel um Platz 3 ermittelt wurden, spielten die Dritt- und Viertplatzierten ebenfalls über Kreuz die Teilnehmer an den Platzierungsspielen um den fünften und den siebten Goretzka trikotnummer aus. Niederlande Alan van Bentem. Die Spiele finden in der 3. Das Turnier der Gruppe A wurde vom 3. Die Spiele fanden im 7. Februar in Sarajevoder Hauptstadt von Bosnien und Herzegowinaausgetragen. Zwei Gruppen mit jeweils effenberg paderborn gehalt Mannschaften treten gegeneinander an. Mai in der dänischen Hauptstadt Kopenhagen und in Herning statt. Tschechien - Schweiz 5: Eine Übersicht der aktuellen Leserdebatten finden Sie hier. Finnland - Schweiz 2:

Eishockey Wm Gruppe A Video

Eishockey WM 2018 - Österreich vs. Slowakei 2:4 / Highlights Sport1